Begriffsklärung

“Seeding” oder genauer “Content Seeding” bedeutet wörtlich “Säen von Inhalt”, also um das Verbreiten von Nachrichten, Werbung, Bildern, etc im Internet. Bei der Verbreitung geht es aber nicht nur um die Verbreitung von Inhalten, sondern auch um die Aktivierung einer viralen Verbreitung von Inhalten. Der gesetzte Inhalt sollte automatisch erhöht werden, was neue Kontakte für das Unternehmen schaffen würde. Ein Unternehmen kann seine Nutzer mit seinen Inhalten über herkömmliche Werbemittel erreichen. Dies wird als aktives Seeding bezeichnet. Auf Social-Media-Plattformen tragen Nutzer selbst aktiv zu mehr Traffic bei. Sie teilen Inhalte, übertragen sie an Dritte und sorgen dafür, dass sich Inhalte verbreiten. Content Seeding kann als strategisches Element für erfolgreiches Content-Marketing bezeichnet werden.

Darüber hinaus kann eine Firma von Benutzern gefunden werden. Dies nennt man passives Seeding. Idealerweise empfehlen Nutzer die Inhalte weiter und “seeden” somit weiter. Dies funktioniert jedoch nur, wenn die Botschaft eines Unternehmens die Zielgruppe genau erreicht und ein Anreiz zur Weiterempfehlung entsteht.