sql-datenbanken-selectline-schnittstelle

In dieser Rubrik präsentieren wir das Manual, basierend auf Ihrer Softwarevoraussetzung. Wir erklären Ihnen hier außerdem, wie Sie sämtliche Modifikationen auf sämtlichen Plattformen innerhalb der srtToolbox vornehmen können, sodass diese bei sql-datenbanken und selectline vollständig synchronisiert werden. Unter Einsatz von dieser Funktionsweise gewährleistet die srtToolbox für eine bessere Synchronisierung und Automotisierung Ihrer Warenwirtschafts- und Warenwirtschaftsysteme, da Sie nur eine einfache Änderung durchführen müssen und diese auf allen Plattformen vorhanden ist.

Bitte beachten Sie: Dies ist ein Eindruck der Kombinationsmöglichkeiten, wie Sie ein WaWi System mit einer ERP-Software verknüpfen können. Es ist weiterhin ausführbar einige weitere Systeme über die srtToolbox zu zusammenlegen. Wenn Sie weitere Warenwirtschaftssysteme und WaWis besitzen, die sie synchronisieren möchten, schicken Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie natürlich bei Ihrem individuellen Fall.

sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System
Grundmodul
Das Grundmodul vernetzt sql-datenbanken und selectline miteinander und bildet dadurch das Herzstück der srtToolbox. Das Modul stellt Protokolle und Grundvoraussetzungen bereit, um den Transfer der Daten zwischen Ihrem Warenwirtschafts-System und Ihrem Warenwirtschaftsystem zu garantieren.

Das Grundmodul ist die essenzielle Voraussetzung für alle noch kommenden Module.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System
Produktexport inkl. Warengruppen
Das Modul PRODUKTEXPORT INKL. WARENGRUPPE exportiert detaillierte Kategorien- und Artikelinformationen von sql-datenbanken in Ihren selectline-System. Das Modul überträgt folgende Details:
Kategorien:

  1. Aktiv-/Inaktiv-Schalter (wenn vorhanden)
  2. Kategorien Langbezeichnung
  3. Kategorien Bilder
  4. Meta Daten (für die Suchmaschine)
  5. Kategorien Name
  6. Kategorien Nummer

Artikel:

  1. Artikelkategorie Nummer (inkl. Zuordnung)
  2. Landessprache
  3. Artikel Lang- und Kurztexte
  4. Steuersatz
  5. Artikeltyp
  6. Bestand (&auuml;ber mehrere Lager möglich)
  7. Meta Daten (für die Suchmaschine)
  8. Status (aktiv/inaktiv)
  9. Artikelbezeichnung
  10. Hersteller oder Lieferant
  11. Artikelbild(er) (unbegrenzte Anzahl)
  12. Gewicht

sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System
Automatikmodus

Im alltäglichen Geschäft werden Prozesse &öuml;fters vbersehen. Der Automatikmodus kann die Schnittstellenprozesse asynchron (bidirektional) verrichten. Dadurch sind Ihre Lagerbestände & Texte durchgehend auf dem aktuellen Stand (weitere Information auch möglich) und die Webbestellungen über Ihren sql-datenbanken in selectline aktuell. Verständlicherweise ist eine manuelle Übertragung jederzeit möglich.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

PDF / Zusatzdokumente

Das Modul PDF/ZUSATZDOKUMENTE ermöglicht es Ihnen, Ihre Artikelbeschreibungen mit einer PDF oder einem Zusatzdokument zu erweitern und Ihre Kunden genauer zu informieren und die Informationen auf Ihrem sql-datenbanken zum Download anzubieten.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Handelsstücklisten

Das Modul HANDELSSTÜCKLISTEN trägt die Daten von selectline in einen zusätzlichen Bereich in sql-datenbanken ein, um diese nachträglich als eine Produktposition auszuweisen.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Kundenexport

Das Modul KUNDEN EXPORTIEREN transportiert die Kundendaten aus sql-datenbanken in selectline und stellt sie dort zur Verarbeitung zur Verfügung.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

DHL / Deli Sprint

Das Modul DHL / DELI SPRINT übermittelt Versandinformationen aus selectline in sql-datenbanken und gewährt spezielle Versandarten und Versandadressen für den Kunden.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Bestellimport

In Abhängigkeit von sql-datenbanken können Sie die Bestellinformationen (Besteller / Kunde, Zahlungs- und Lieferbedingungen, Artikelpositionen) eingeführt werden. Jedes Warenwirtschaftssystem hat seine eigene Arbeitsweise. Die Schnittstelle legt demnach den Eintrag unmittelbar in der Datenbank ab und kombiniert diese mit selectline oder erstellt eine Datei (xml,csv,txt,json).


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Aktionspreise

Das Addon AKTIONSPREISE unterstützt das Modul PRODUKTEXPORT und ist für die Abbildung und Administration von Aktionspreisen nötig. In der Warenwirtschaft hinterlegte Aktionspreise und Sonderangebote werden von selectline in den sql-datenbanken übertragen.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Fremdsprachen

Das Addon FREMDSPRACHEN unterstützt das Modul WARENGRUPPEN- UND PRODUKTEXPORT und übermittelt Artikelinformationen in diversen Sprachen aus Ihrem selectline-System in den sql-datenbanken.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System
Produktimport
In Abhängigkeit von sql-datenbanken können Sie die Artikelinformationen importieren. Jedes Warenwirtschaftssystem, wie z. B. selectline hat seine individuelle Vorgehensweise. Die Schnittstelle legt daran orientiert den Eintrag direkt in der Datenbank ab oder erstellt eine Datei (xml,csv,txt,json).

sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Varianten

Das Addon VARIANTEN unterstützt das Modul PRODUKTEXPORT und ist für die Darstellung und Verwaltung von Varianten-Artikeln erforderlich. Artikel-Varianten werden von selectline in den sql-datenbanken übertragen. (Beispiel: T-Shirt in Blau & M)


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Staffelpreise

Das Modul STAFFELRPEISE unterstützt das Modul PRODUKTEXPORT und ermöglicht es, in selectline integrierte Staffelpreise in sql-datenbanken zu übermitteln und diese darzustellen.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Trackingcode

Um dem Kunden eine problemlose Kommunikation (auch nach dem Kauf) bieten zu können, ermöglicht Ihnen dieses Modul die Paketverfolgung via Trackingcode. Diese kann per E-Mail erfolgen. Auf Anfrage auch mit einer Individuallösung.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Kundenspezifische Preise B2B

Das Modul KUNDENSPEZIFISCHE PREISE / B2B kann jedem einzelnen Kunden spezifische und individuelle Preise im sql-datenbanken zuweisen. Dies ist speziell für B2B-Kunden spannend, die mit ihren Kunden individuelle Preise abmachen.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Dokumentenmanagement
Das Modul DOKUMENTENMANAGEMENT überträgt Belege aus dem selectline-System in sql-datenbanken und stellt Ihrem Kunden eine Zusammenfassung zur Verfügung, um seine Einkaufshistorie anzusehen (z.B. Bestellungen, Rechnungen).


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System

Up-Selling

Das Modul UP-SELLING empfiehlt Ihren Kunden zu momentan selektierten Artikeln sonstige Produkte, die zu dem aktuellen Einkauf ergänzend sein könnten, um die ausgewählten Produkte aufzuwerten (z.B. „Dieses Produkt steigert die Leistung Ihres Notebooks“). Erhouml;hen Sie Ihren Umsatz durch größeres Warenkorb-Volumen.


sql-datenbanken-mit-selectline-ERP-System
Erweiterung Zahlungsaufforderung
Unterrichten Sie direkt Ihren Kunden per E-Mail und wenn notwendig, mit einer passenden Zahlungsaufforderung über ihre Online Zahlungsmethoden (z.B.: Paypal, Klarna, Ogone, Sofortüberweisung), die in Ihrem sql-datenbanken integriert wurde.