“Der Handel ist im Wandel”

Mit dieser Feststellung bringt Dr. Stephan Zoll, Vize-Präsident von eBay Germany, die aktuellen Entwicklungen im Einzelhandel auf den Punkt. Kaum ein stationäres Ladengeschäft kann sich heute noch leisten, seine Produkte nicht auch online zu bewerben und dort zu verkaufen. Dabei geht es nicht nur darum, Umsätze außerhalb des eigenen regionalen Einzugsbereichs zu erzielen, sondern auch, Lagerbestände optimal zu verwalten und so die eigene Effektivität zu verbessern.

Online-Verkaufsplattformen als Vertriebskanal der Zukunft

Über etablierte Verkaufsplattformen wie eBay, Amazon oder Zalando lassen sich zusätzliche Vertriebskanäle aufbauen sowie neue Preis- und Marketingstrategien in einem sicheren Umfeld online testen. Dabei gilt es zu vermeiden, Online-Verkaufen als Selbstläufer zu betrachten. Viele Prozesse, sowohl marketing-relevante als auch technische, müssen gut geplant und ebenso gut umgesetzt werden, um einen erfolgreichen Online-Handel zu gewährleisten. Aus diesem Grund bieten große Marktplätze einen idealen Einstieg für kleinere Händler, denen die Ressourcen fehlen, ein eigenes Technik- und Marketingteam aufzubauen.

Wichtig ist, dass online dasselbe gilt wie offline: das Vertrauen des Kunden in das eigene Geschäft und die angebotenen Produkte muss sich hart erarbeitet werden. Wer sich online schlecht beraten fühlt oder mit den Serviceleistungen hadert, wird beim nächsten Einkauf einen anderen Shop aufsuchen. Dazu zählen insbesondere auch die angebotenen Bezahlmethoden. Durch guten Service und einen engen Kundenkontakt können verbesserte Umsätze erzielt werden, wovon langfristig auch das stationäre Geschäft, sofern parallel betrieben, profitiert.

Bevor sich um das Vertrauen der Kunden gekümmert werden kann, müssen diese natürlich erstmal auf das eigene Onlineangebot stoßen. Auch hier sind Onlinehandel-Einsteiger gut beraten, sich auf etablierten Verkaufsplattformen einzurichten, da diese bereits eine enorme “Laufkundschaft” besitzen. eBay zählt mittlerweile bereits über 171 Millionen aktive Käufer weltweit, bei Amazon sind es gar 300 Millionen. Von solch einer Kundenreichweite können stationäre Geschäfte nur träumen.

Mit SRT GmbH zum E-Commerce-Erfolg

Online-Marktplätze bieten somit den idealen Einstieg in den E-Commerce und ermöglichen gerade kleineren Geschäftsbetreibern, ihre Zukunftsstrategien optimal zu realisieren.

Um mehr über E-Commerce zu erfahren und die technische Umsetzung Ihrer Vorstellungen zu besprechen, wenden Sie sich an die SRT GmbH. Als langjähriger Dienstleister im Onlinehandel freuen wir uns, Ihnen die Verwirklichung Ihrer Onlineshop-Präsenz mit unserer eigens entwickelten Schnittstelle, der srtToolbox, anzubieten. Neben den bekannten, großen Verkaufsplattformen wie Amazon oder eBay bieten wir Ihnen eine Reihe weiterer Shopsysteme an, die mit einer ebenso umfangreichen Auswahl an Warenwirschaftssystemen verknüpft werden können.

Sprechen Sie uns heute noch an!