06.09.2018

Ebay Deutschland hat sein Führungsteam ausgebaut und jemand Neues an die Stelle des Vice President Commercial Operations gesetzt.
Seine Aufgaben sind breitgefächert und umfangreich gestaltet und sein Verantwortungsspektrum ist nicht gerade gering.

Verantwortung über das gesamte Ebay-Geschäft
Ebay Deutschland hat sein Führungsteam ausgebaut und hat Oliver Klinck zum Vice PresidentCommercial Operations ernannt, sodass er direkt an den Geschäftsführer Eben Sermonberichtet. Klinck trägt damit die Verantwortung über das gesamte B2C-Geschäft des deutschen Marktplatzes von Ebay. Eben Sermon berichtet, dass Ebay-Deutschland dabei ist, intensiv in das deutsche Geschäft zu investieren und somit den Marktplatz von Ebay in Deutschland zu transformieren, sodass Oliver Klinck eine “maßgebliche Rolle” dabei zukommen wird, ihre Initiativen und Programme im Bereich B2C weiter auszubauen.

Enge Zusammenarbeit mit Marken und Händlern
Oliver Klincks Aufgabenspektrum ist sehr breit gefächert und so spricht er davon, dass es sein Ziel ist, eng mit den Marken und Händlern und den Verkäufern zusammenzuarbeiten, um so die Kunden mit einem einzigartigen und breiten Sortiment überzeugen und dadurch noch mehr Käufer für den Markplatz auf Ebay gewinnen zu können.
Klinck soll so neben der Beziehungspflege zu den Händlern ebenso das Inventar und auch die verschiedenen Produktkategorien managen. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche Unterhaltungselektronik, Fashion, Haus & Garten sowie Fahrzeugteile und -zubehör gelegt. Klinck spreche davon, dass es darum gehen, dass die bestehenden Sortimentslücken geschlossen werden und den Kunden so “in engem Schulterschluss” mit den Verkäufern noch weitere attraktive Angebote zugänglich machen zu können.

Man lege wert darauf, dass man die “Herzen und Köpfe” der Kunden gewinne und für dieses Ziel müssen Kauferfahrung, die Produktauswahl und die Angebote stimmen. Damit der Ebay-Handel effizienter gestaltet werden kann, sollen den Verkäufern die richtigen Insights und Tools an die Hand gegeben werden. Zudem soll Klinck auch den sämtliche Investierungen in das deutsche B2C-Geschäft als auch den Bereich des Promotional Planning verantworten.

“Umfangreiche langjährige Erfahrungen”
Geschäftsführer Eben Sermon spricht davon, dass Oliver Klinck “umfangreiche langjährige Erfahrungen” sowohl im Management als auch in der Entwicklung von leistungsstarken Teams und in der Transformation von eCommerce-Unternehmen für die Rolle als Vice President Commercial Operations mitbringe.

Klinck war zuletzt bei Office Depot Europe als Chief Sales Officer Direct und als Chief Merchandising Officer tätig. Davor hatte er bereits mehrere Jahre bei Otto gearbeitet.