Google Suche, Magnifying Glass

Google hat kürzlich bekanntgegeben, dass man die sogenannte „Referrer-URL“, die auf die Herkunftsseite im http-Header verweist, ändern wird. Zukünftig wird die für die Google-Bilder-Suche genutzte URL mit https://images.google.com angegeben.

Bei einer Referrer-URL handelt es sich um eine Zusatzinformation, die Auskunft darüber enthält, von welcher Webseite ein Besucher auf eine neue Seite gekommen ist – üblicherweise, indem er oder sie auf einen Link auf der Ausgangsseite geklickt hat. In der Suchmaschinenoptimierung spielt die Referrer-URL eine wichtige Rolle, da sie dabei hilft, den Traffic der zu analysierenden Webseite besser einzuordnen. So können Webseitenbetreiber zum Beispiel nachvollziehen, wie effektiv ihre Werbebanner funktionieren und von welcher Webseite die meisten Besucher stammen.

Nachdem Google selbst erkannt hat, dass es bisher schwierig war, festzustellen, welche Rolle Google Bilder bei der Traffic-Generierung spielt, soll nun bald die neue Referrer-URL Abhilfe schaffen. Mit einem Roll-Out ist in den nächsten Monaten zu rechnen, genauere Infos hierzu wurden nicht bekanntgegeben.

Für Nutzer von Google Analytics ändert sich nichts, da die neue URL automatisch übernommen wird. Wer jedoch andere Tools benutzt, um Webseiten-Traffic zu analysieren, sollte sich rechtzeitig darum kümmern, die neue Referrer-URL von Google Bilder zu übernehmen.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden sich in diesem Google-Blog-Eintrag.